Maria:

"Jesus will bekannt machen, dass er in diesem Winkel der Erde seine Wohnung errichtet hat." (23.10.1996)

"Immer wenn eine Seele hier (in den Garten "Himmelsgrün") eintritt, wird sie durch die Macht meines Versprechens gerettet." (23.3.1997)

"Meine Tochter, ich möchte euch dazu auffordern, hierher zu kommen, in den heiligen Garten Gethsemani (Garten "Himmelsgrün"), damit ihr, wenn ihr in die Wüste und die Stille der Olivenhaine gelangt, die in euch liegende Wüste zum Blühen bringt! Ich sage es dir noch einmal, dass man hier die Quelle der Gnade finden wird!"  (23.8.1998)

Sie sind hier: » Verheißungen » Bluttränenrosenkranz

Bluttränenrosenkranz

 

 

Auf intensives Bitten der Muttergottes, in Manduria gegeben

 

Maria: „… So soll es dann mit eurem Werk sein! Meine Verehrung der Tränen wird die Welt retten. Sie stellen die letzte Hoffnung dar! Es soll der Ort, an dem die Herrin vom Heiligen Öl gesprochen hat, hervorgehoben werden. Ich habe mich der Welt durch den Heiligen Ölgarten gezeigt, als Quelle der immerwährenden Salbung, und ich möchte, dass diese Quelle bei jedem eingesetzt wird. Lasst meine Verehrung der Tränen nicht im Dunkeln: Sie sollen für euch die Kraft und der Mut sein, um auf den Ruf meines göttlichen Sohnes zu antworten. Ich bin die Herrin der Eucharistie und der großen (geistigen) Wiederherstellung. Deshalb bin ich auch die Königin des Ölbaums des Segens und die Quelle der größten aller Sakramentalien: das Heilige Öl. Gott möchte, dass ich mit diesen Titeln verehrt werde. Es ist die Verehrung, die Italien vor dem großen geistlichen Verfall retten wird! Heute misst man in der Welt der Eucharistie und ihrem Kult keine Bedeutung mehr bei, aber ich sage euch: Die Eucharistie und meine Tränen werden die Welt vor einer großen Katastrophe retten.
„… Die Verehrung zu der ich euch nun berufe, ist jene, die alle abschließt, und sie wird die mächtigste Gnadenvermittlung sein. Wenn ich auf dem Berg Karmel über den Rosenkranz sprach, dann spreche ich heute in der Ebene von Manduria über die göttliche Eucharistie.“ (5.6.1997)
„Meine Kinder, bringt mich überall hin! Verschenkt mein Bild, meinen Ölbaum: Ich verheiße euch großen Segen und die schönsten Gnaden. Dieser Ort wurde auf Leid gebaut, aber es ist die Stunde gekommen, in der die gute Frucht hervorragen soll.“ (23.6.1997)
„Sorge dafür, dass mein Bildnis sich schnell verbreitet: wer immer auf die Eucharistie schaut, die ich auf meiner Brust trage (im Sinne der Wiedergutmachung), wird augenblicklich von Frieden erfüllt werden und große Gaben erhalten.“ (23.1.1998)
„Der ewige Vater will euch zu diesem Zweck wissen lassen, dass mein Bildnis bis an die Enden der Erde getragen werden soll. Ich verspreche euch, dass die Familien auf besondere Weise die notwendigen Gnaden erhalten, und dass die Ordensfamilien einen besonderen Segen bekommen werden. (23.4.1999)

 

 

(Der Bluttränenrosenkranz besteht aus 7x7 kleinen Perlen, 7 großen Perlen u. 3 kleinen Perlen für das Schlussgebet.)

 

Anfangsgebet:
Gerechter, wahrer und vollkommener Vater, nimm gnädig mein demütiges Gebet an durch das Opfer der Schmerzen Mariens, der Heiligen unter den Heiligen, Die wie in Ihrem irdischen Leben so auch heute im Himmel am Fuß des Kreuzes Jesu steht.

Bei den großen Perlen:
O Jesus, schaue auf die blutigen und öligen Tränen, die Jene vergossen hat, die Dich auf Erden über alles geliebt hat und die Dich jetzt im Himmel noch glühender liebt.
 
Bei den kleinen Perlen (7x):

O Jesus, erhöre unser Flehen und unsere Bitten, um der blutigen und öligen Tränen und um der Schmerzen Deiner Heiligsten Mutter Willen, die Sie für uns aufopfert.

Bei den drei letzten Perlen:

O Jesus, schaue auf die blutigen und öligen Tränen, die Jene vergossen hat, die Dich auf Erden über alles geliebt hat und die Dich jetzt im Himmel noch glühender liebt!

Schlussgebet:
O Mutter Gottes und unsere Mutter, Deine Tränen salben und bestätigen uns als Deine Kinder in der feierlichen Weihe, die wir Dir durch diese Verehrung darbringen.
Amen. Amen. Amen.

Hinweis:

Der Bluttränenrosenkranz kann im Manduria-Apostolat oder beim Parvis-Verlag (www.parvis.ch) bestellt werden.

MANDURIA - Apostolat
Schwammenauel 2
52396 Heimbach
Tel.(handy): 0152-53905101

e-mail: Anfragen.Manduria@web.de

www.Jungfrau-der-Eucharistie.de