Maria:

"Jesus will bekannt machen, dass er in diesem Winkel der Erde seine Wohnung errichtet hat." (23.10.1996)

"Immer wenn eine Seele hier (in den Garten "Himmelsgrün") eintritt, wird sie durch die Macht meines Versprechens gerettet." (23.3.1997)

"Meine Tochter, ich möchte euch dazu auffordern, hierher zu kommen, in den heiligen Garten Gethsemani (Garten "Himmelsgrün"), damit ihr, wenn ihr in die Wüste und die Stille der Olivenhaine gelangt, die in euch liegende Wüste zum Blühen bringt! Ich sage es dir noch einmal, dass man hier die Quelle der Gnade finden wird!"  (23.8.1998)

Offenbarte Weisheit des lebendigen Gottes (Band 1-5)

Opera d'Amore - Manduria  je 10,- €


(bitte beim 'Parvis-Verlag', Schweiz, unter:

www.parvis.ch


bestellen
)


Seit dem Frühjahr 1992 sprechen Jesus, König der Offenbarung, und Maria, Jungfrau von der Eucharistie, zu Debora, eine junge Mutter aus Manduria. (Süditalien).
Nun sind die Botschaften, die Debora durch innere Dialoge und Erscheinungen mitgeteilt wurden, in fünf Bände gesammelt. Besonders werden der Wert der Eucharistie, der Beichte, des Rosenkranzes, des Öls als Sakrament, der Prozessionen und der verschiedenen Bußen wieder betont, wie auch die Wichtigkeit der Einheit der Kirche, des Gebets und der Treue zum Papst.
In diesen Schriften, so spricht der Meister «wird all die Liebe und all die Barmherzigkeit meines Herzens, das zutiefst betrübt ist, wegen der Irrtümer, die meine kranken Kinder begehen, durchscheinen. Nicht nur diese Gabe des Himmels soll die Bestätigung dafür sein, dass ich, der König der Offenbarung und Retter der Welt, zu jeder Zeit bis ans "Ende der Zeiten" mit euch gehe. Sie werden verstehen, dass ich sie nie verlassen habe und dass ich stets bereit bin, sie zu empfangen, doch vor allem sie auf ihrem Weg zu berichtigen.

  

 

Zeugnis

.

Bekehrung durch die Bücher „Offenbarte Weisheit des lebendigen Gottes“

 

„Die verloren gegangenen Tiere will ich suchen... die verletzten verbinden, die kranken heilen..." (Ez 34,16)


„Liebe Brüder der Bewegung der Liebe!

Gelobt sei Jesus Christus!

Ich schreibe euch aus dem Gefängnis von Parma, um euch mitzuteilen, dass ich überglücklich bin, eure Briefe zu erhalten, die mich mit unbeschreiblicher Freude erfüllen und die Einsamkeit dieser Zelle ausfüllen, in der ich bereits seit Jahren wegen der vielen begangenen Fehler lebe.

Ich schreibe euch vor allem, um euch für das Geschenk der Bücher der Offenbarten Weisheit des lebendigen Gottes zu danken, in der ich den wahren Weg gefunden habe, um zu Gott zurückzukehren. Heute habe ich entdeckt, dass der Herr weiterhin an die Türen unseres Herzens klopft, da er uns liebt und möchte, dass wir unversehrt seien, auch durch einen Brief.

Die in den Dialogen enthaltenen Worte, in die ich mich vertiefen konnte, kann man mit nichts vergleichen oder niemand anderem zuschreiben!

Vor kurzem habe ich das Lesen und Schreiben gelernt, deshalb bitte ich euch um Entschuldigung, wenn ich mich nicht besser ausdrücken kann. Es wird euch sicherlich freuen zu erfahren, dass das erste Buch als Leseübung das Evangelium war und die Offenbarungen Jesu an Debora.

Ich habe den Gefängnisgeistlichen gebeten, mir zu helfen, Jesus besser kennen zu lernen, indem er mich auf den Empfang des Sakraments der Firmung vorbereitet.

Ich teile mich oft dem eucharistischen Jesus mit, der mich stärkt und mir Mut gibt!
Ich hoffe, dass all meine Verwandten so bald wie möglich zum Erscheinungsort kommen können, um sich mit mir zu vereinigen und der himmlischen Mutter für all das zu danken, was sie in mir gewirkt hat!


Möge euch Gott helfen und euer Werk der Liebe segnen.“

 

Aus ganzem Herzen CONCETTO B.