Maria:

"Jesus will bekannt machen, dass er in diesem Winkel der Erde seine Wohnung errichtet hat." (23.10.1996)

"Immer wenn eine Seele hier (in den Garten "Himmelsgrün") eintritt, wird sie durch die Macht meines Versprechens gerettet." (23.3.1997)

"Meine Tochter, ich möchte euch dazu auffordern, hierher zu kommen, in den heiligen Garten Gethsemani (Garten "Himmelsgrün"), damit ihr, wenn ihr in die Wüste und die Stille der Olivenhaine gelangt, die in euch liegende Wüste zum Blühen bringt! Ich sage es dir noch einmal, dass man hier die Quelle der Gnade finden wird!"  (23.8.1998)

Sie sind hier: » Botschaften » 2004

23.01.2004

Ich möchte euch ermutigen

Früh am Morgen
Maria: Liebe Kinder, der Herr segnet die Seelen, die sich ihm mit einem großen Vertrauen zuwenden. Seid euch immer seiner barmherzigen Liebe bewusst, dann stürzt euch die Prüfung nicht in Verzweiflung.
Heute ermutige ich euch, im Gebet auszuharren. Wer nicht an die Kraft des Gebetes glaubt, wird die Macht des Heiligen Geistes nicht kennen lernen.
Ich danke allen Familien, die meine Botschaft eifrig verbreiten, damit Dank der Heime des Gebetes, die ich besonders beschütze, tausend Lichter auf der Welt angezündet werden.
Liebe Kinder, der Grund meiner Gegenwart ist nicht neu für euch. Heute bitte ich euch nur, Jesus für das kostbare Geschenk zu danken, das im Sakrament der Ehe verborgen ist. Fleht um Frieden und Eintracht, denn zu viele Familien leben in großem Leiden.
Bis bald. Auf Wiedersehen.

23.02.2004

Lasst euch von meinem Herzen trösten
Debora: In der Nacht erscheint die Damen mit einem traurigen Gesicht.

Maria: Gelobt sei Jesus Christus!
Liebe Kinder, heute komme ich, um euch zu sagen: Betet und kümmert euch nicht um das Verhalten jener, die so tun, als glaubten sie an Gott, damit euer Glaube sich nicht abschwächt. Wisst, dass der Herr euch in komplizierten Situationen mit aller Kraft unterstützt und dass er schwierig machen kann, was einfach scheinen mag. Das geschieht, damit der Mensch sich nicht nur auf sich selbst verlässt.
Ich bin tief betrübt wegen jener, die ich gerufen habe, die aber taub geblieben sind und lau bei der Verbreitung meiner Sühnebotschaft. Wer arrogant bleibt und sich hinter seinen eigenen Rechtfertigungen verschanzt, erntet die Frucht seiner Unreife: Er ist nie fähig, sich zu entscheiden.
An diesem Ort habe ich Gnaden geschenkt, aber jene, die sie als selbstverständlich empfangen haben, ruinieren die Pläne Jesu. Jeder ist für sich selbst und für die anderen verantwortlich.
Meine Kinder, auch wenn zahlreiche Lichter erloschen sind, habt ihr noch die Möglichkeit, euch an den Himmel zu wenden, um wieder anzufangen, in der Freude zu leben, um das Werk des Heiligen Geistes aufzuopfern.
Verletzt nicht den Herrn durch eure Gleichgültigkeit und eure Lauheit: Lasst euch von meinem Herzen trösten. Kommt hierher zu meinen Füßen, um mit euren Familien zu beten. So werdet ihr verstehen, wie viel ihr mir bedeutet und wie ihr eure Zeit gemäß den Plänen des Vaters einteilen sollt.
Oft gehen viele Leben verloren, obwohl sie die Erfahrung meiner Liebe gemacht haben, und zwar nur, weil sie nicht fähig waren, mit Würde auf meinen Ruf zu antworten.
Betrachtet meine Worte. Bevor ich schließe möchte ich, dass ihr voll und ganz versteht, was Gott von euch will.
Ich segne euch. Bis bald. Auf Wiedersehen!
 

23.03.2004

Ich lasse euch nicht im Stich, wenn ihr Jesus nicht im Stich lasst
Maria:
Gelobt sei Jesus Christus!
Liebe Kinder, ich bin heute bei euch, weil ich euch einladen möchte, diese Fastenzeit mit Opfern, Buße und Vertrauen in den Prüfungen zu leben, die der Herr euch gerade schickt. Diese Zeitspanne soll euch dazu bringen, darüber nachzudenken, wie schnell die Zeit vergeht und die menschliche Trägheit hinter sich herzieht.
Liebe Kinder, denkt nicht nur mit dem Verstand nach, sondern öffnet eure Herzen für das Gesetz des Herrn, das jene belohnt, die mit seiner Gnade auf dem Weg vorangehen! Erneuert eure Liebesakte und Weihen, für die ihr euch entschieden habt. Stellt euch vor das Kruzifix wo immer ihr seid, da ich euch mit meinem besonderen Eingreifen helfe.
Macht diese Botschaft bekannt, damit alle verstehen, dass ich gekommen bin, um euch über den Weg des Opfers mit Jesus zu vereinen. Meine lieben Kinder, wegen eurer materiellen Verpflichtungen seid ihr in Gefahr zu verlieren, was ich euch gegeben habe. Deshalb bitte ich euch, eure Erfahrung an die anderen weiterzugeben, um meine Liebe weiterzugeben und Jesus für seine Barmherzigkeit zu danken.
Ihr dürft nicht fieberhaft nach dem Willen des Vaters suchen, denn er kommt euch entgegen, wenn ihr demütig seid und in eurem Leben auf Erden beginnt, die Atmosphäre des Himmels zu atmen. Seid ausdauernd im Gebet als Familie, dann werdet ihr bald große Früchte sehen.
Ich lasse euch nicht im Stich, wenn ihr Jesus nicht im Stich lasst! Erwartet mich, damit ich mit Worten des Herzens zu euch spreche.

23.04.2004

Maria: Gelobt sei Jesus Christus!
Liebe Kinder, singt für den Herrn, denn er hat Wunder für euch getan! Heute hat der Höchste mir erlaubt, euch noch mehr besondere Gnaden zu geben. Deshalb darf eure Seele nicht verloren gehen, ihr müsst also versuchen, keine Sünden mehr zu begehen. Wie viele schwere Beleidigungen muss mein Göttlicher Sohn Jesus erdulden! Vom Himmel aus stelle ich mit großem Kummer fest, dass die Menschen den Glauben verlieren, und ich empfinde in meinem mütterlichen und unbefleckten Herzen einen Schmerz, den ihr nicht ertragen könntet! Nein, liebe Kinder, auf diese Weise kann die Zivilisation der Liebe und des Friedens nicht aufgebaut werden. Ich will nichts anderes als eure Heiligkeit, aber ihr verliert schnell den Mut, wenn ihr seht, wie weit das Böse verbreitet ist, und überlasst euch dann den ungestümen Gegenwinden.
Das Gebet in den Familien wird die Christen vor einem schweren Fall retten, der sie zugrunde richtet.
Ich komme im Mai wieder, um eure Buße zu sammeln und sie dem Vater darzubringen, damit die Bitten um Heilung sich erfüllen können, die ihr beim Rosenkranzgebet an mich richtet.
Ich möchte eure Herzen gern wie Rosen in meinem Garten blühen sehen, die beim ersten Sonnenstrahl wunderbar aussehen und duften. Bereichert eure Spiritualität mit einer erneuerten Andacht und einem glühenden Gebet. Dann werdet ihr ein anderes Licht kennen lernen und die Schwierigkeiten unbekümmerter angehen. Gebt der Anbetung des Allerheiligsten mehr Raum, vor allem in den Gemeinden, von denen Unreinheit und Zerstörung ausgehen.
Ich segne euch mit meinem mitfühlenden mütterlichen Segen.
Bis bald. Auf Wiedersehen.
 

23.05.2004

Maria: Gelobt sei Jesus Christus!
Liebe Kinder, Mut. Heute bin Ich hier, um euch mit Meiner mütterlichen Gegenwart zu trösten und damit ihr die Kraft habt, Meine Botschaften wieder aufzunehmen und sie mit Freude zu leben.
Öffnet eure Herzen dem Herrn und gebt Ihm all euer Leiden; ihr habt noch nicht verstanden, dass Er euer Vater ist, und, dass Er eine besondere Liebe für jeden hat.
Wie die Blumen dieses Monates, so blüht auf, ohne an die vergangenen Jahre zu denken und dabei Groll zu nähren und schlechte Gedanken zu haben. Ich möchte jenen Kindern danken, die Mich gesucht haben und durch viel Schwierigkeit gehen. Sie werden geschützt sein durch Meine Fürsprache und es wird ihnen geholfen werden. Seid also nicht kalt, aber auch nicht zu überschwänglich, denn nur die Sanftmut und das Akzeptieren werden euch auf Meinem Weg führen.
Vertreibt von euch, was euch zu einem schlechten Verhalten veranlasst und eure Tage werden heiter und ihr verherrlicht Gott im Reduzieren der so vielen leeren Worte, die ihr aussprecht.
Kinder, liebe Kinder, sprecht nicht vom Guten: tut es und Ich werde mit euch sein! In der Tat gibt es einige, die sich einbilden, Mich zu ehren, weil man Mir eine Blume schenkt! Ich wünsche, dass ihr Meine Liebe entdeckt und dann wird diese Blume viel zählen!
Ich strecke Meinen mütterlichen Segen auf alle aus, Ich liebe euch und möchte die schwerkranke Welt retten. Haltet den Tod auf mit dem Segen Meines Öles, damit überall eine Quelle des Friedens sprudelt.
Begreift die Wichtigkeit, die Seelen zu retten. In dem ihr euch dem widmet, was am Notwendigsten ist, werdet ihr die Euren retten.
Ich werde wieder kommen.
 

.

23.06.2004

 

Debora: Ein großer Friede überflutet meine Seele und langsam gerate ich in eine Situation ungeheurer Seligkeit, die ich mit Worten allein nicht zu erklären vermag.

Maria: Gelobt sei Jesus Christus!
Liebe Kinder, heute lade Ich euch zum Nachdenken ein!
Es kommt eine Zeit der Gefühllosigkeit und der Verletzung der Moralbegriffe, weshalb viele Geschöpfe das Unglück kennen lernen werden.
Ich bitte euch, zum Himmel die Gabe eures Gebetes zu erheben, zusammen mit den Opfern, die eure Leiden mit einschließen.
Betet, betet, liebe Kinder, wie und wann ihr wollt, damit der Glaube in vielen Seelen, die fern von Meinem Herzen sind, nicht ganz und gar erlöscht. Die Gebete sind notwendig für die Erfüllung der Pläne Jesu auf der Welt. Sein Herz brennt aus Liebe für die Menschenkinder und stöhnt unter der Unmöglichkeit der Rettung, in die sich so ungemein viele Geschöpfe bringen.
Fallt nicht in die Versuchung, zu denken, dass der Herr ferne von euch wäre, denn ihr wisst, dass Er immer für Seine Kinder Sorge getragen und sich für eure Probleme interessiert hat.
Ich bin hier, damit ihr Seine Barmherzigkeit nicht vergesst. Denkt nach über Meine Botschaften und ihr werdet Meine Liebe in euren kleinen Herzen spüren. Aber jetzt beten wir ..."
Debora:  (Die Madonna erhebt die Augen zum Himmel und spricht leise die Verse des Magnificat)
Maria:  Bis bald! Auf Wiedersehen! 


23.07.2004

 

Maria: Gelobt sei Jesus Christus!
Liebe Kinder, preist den Herrn, denn Er ist barmherzig zu euch. Ich möchte erinnern, dass viele Ihn schwer beleidigen und indem sie Seinem Heiligen Namen fluchen, ziehen sie sich das große Gericht zu. Leistet Sühne, leistet Sühne, leistet Sühne! Für euch, die ihr Mich liebt, möge die Pflicht, ein wenig Zeit dem Herrn zu widmen, nicht eine schmerzliche Mühe sein.  
Liebe Kinder, freut euch, denn ihr nehmt an, in der Gnade zu leben und ihr verbreitet sie um euch herum wie die Sonne, die überallhin eindringt mit ihrer Wärme und ihrem Licht. Ohne Gnade kann der Mensch nicht leben und aus diesem Grund muss die Finsternis und die eisige Kälte der Sünde mit so viel Leiden bekämpft werden. Größer ist in euch das Bewusstsein des Handelns der Gnade und kleiner wird die Anstrengung auf dem Weg des Glaubens sein. Das Geschöpf, in dem die Gnade wohnt, lebt aus dem Göttlichen Willen, was die Herzen mit Liebe erfüllt und mit übernatürlicher Kraft. Deshalb vollbringt Jesus Wunder für die Menschen und Er ist bereit, ständig Sein Verzeihen zu gewähren. Seid Apostel des Verzeihens, um die Gegenwart Gottes in eurem eucharistischen Leben zu bezeugen.
Bis bald, Ich werde noch zurückkommen.


23.08.2004

Debora: Unsere Liebe Frau ist in einen weiten grünen Mantel eingehüllt.
Maria: Gelobt sei Jesus Christus!
Liebe Kinder, der Ruf zur Heiligkeit soll euch nicht erschüttern, weil Jesus das ermöglichen wird, was unerreichbar erscheint. Ihr habt gelernt zuzuhören und so habe Ich euch in Mein mütterliches Herz gegeben, weil Meine Kinder Apostel in der Ausdauer sind. Ich werde traurig im Erwägen, mit wie viel Unbeständigkeit ihr Gott antwortet und ihr euch verspätet im Nachkommen der kleinen Aufgaben, die ihr entschieden habt, für mich zu erfüllen. Kinder, diszipliniert (regelt) euer Leben und so wird es euch einfacher erscheinen geradewegs fortzufahren. Dennoch bin Ich hier um euch daran zu erinnern, wie sehr Ich euch dankbar bin, weil ihr entschieden habt, euer Leben dem anbetungswürdigen Herzen von meinem Jesus anzubieten. Der Grund, der euch am Herzen liegen soll, sei die Rettung der Welt, weil sie vor allem in diesen Zeiten ernsten Gefahren ausgesetzt ist.
Beneidet nicht jene, die sich wegen dem Reichtum (Üppigkeit) quälen, nehmt das an, was ihr von der unbeschwerten Arbeit erhaltet, die begleitet ist mit den Tugenden die mir lieb sind. Lasst zu, dass sich euer Dasein in Lobgesang zum Herrn umwandelt, damit in den letzten Tagen das Weggehen nicht schmerzlich sei.
Aus diesem Grund bitte Ich euch zu beten in Gedenken an jedes Gebet, das Ich euch vor Zeiten mitgeteilt habe.
Bis bald! Auf Wiedersehen!


23.09.2004

Maria: Gelobt sei Jesus Christus!
Liebe Kinder, heute danke Ich euch auf besondere Weise, weil ihr Überbringer von Meiner Botschaft an eure Brüder sein wollt. Viele haben tatsächlich ein großes Bedürfnis an eurem schweigsamen (stillen) Handeln! Betet, um das Licht und die Kraft zu erhalten, damit ihr ihnen Meinen Segen bringen könnt. Geht also, nachdem ihr mit Meinen Ersuchungen unterwiesen (ausgebildet) worden seid, die die Doktrine (Lehre) der spirituellen Kleinheit offenbaren. Kinder, freut euch, schon bei dem Gedanken, dass Jesus geliebt sein wird, und von Neuem beginnt für viele Geschöpfe da zu sein! Ich wünsche für jeden von euch das Himmlische Reich und bin bereit euch bis zuletzt zu führen, wenn ihr Mir folgen werdet und Mir beständig Gehör schenkt. Auch heute wiederhole Ich euch über die Wahl der Weihe zu meditieren, die ihr dem Herrn angeboten habt und so eure Spiritualität mit unendlichen Taten von Liebe erneuert habt. Nur die Liebe erlaubt euch voll und ganz die Entscheidung auszukosten, die ihr zugunsten eurer Rettung und die der Menschheit gefällt habt. Die Liebe lässt euch vollständig hingeben! Die Liebe verschafft den Frieden und die Ruhe des Herzens! Lebt die Liebe und die Liebe wird zurückkehren, um unter euch zu leben! Durch die Liebe ist es euch einfacher den Plan Unserer zwei Herzen zu begreifen. Deshalb, liebe Kinder, seid Apostel von der Liebe, weil ohne diese, euer Zeugnis ersticken würde und ihr in Trostlosigkeit fallen würdet. Fahrt fort auf dem Weg ohne euch vor den Prüfungen zu fürchten, die ihr erhalten werdet. Gebt Gott euer ganzes Vertrauen. In diesen Tagen werde Ich besondere Gnaden gewähren, daher seid vereint mit den Anliegen von Meinem Unbefleckten Herzen.
Bis Oktober! Auf Wiedersehen! Ich liebe euch!
 


23.10.2004 (Jahrestag)

Maria: Gelobt sei Jesus Christus!
Liebe Kinder, betet, singt, freut euch, weil der Herr euch Seine ganze Liebe kundgibt, indem Er euch seine Wege zeigt. Kinder, heute versucht aus ganzem Herzen zu verstehen, dass das größte Opfer das der Liebe ist, deshalb legt Wert (Bedeutung) auf das was ihr in der Seele besitzt und nicht auf die materiellen Güter.
Meine Kinder, schickt sich an durch meinen Papst meine Botschaften zu verwirklichen – in die Tat umzusetzten, ein eucharistisches Jahr zu leben. Vertieft, liebe Kinder, das Geheimnis von Jesus unter euch und so werdet ihr euch nähern, das tiefe Geheimnis Meiner Erscheinung zu verstehen.
Ich wünsche, dass ihr voll und ganz Meinem Sohn angehört und deswegen ist es nötig, dass ihr Ordnung in eure Spiritualität schafft. Meine Gebetsherde sind eine Gabe von Liebe an die Menschheit, die vom Hass und von der Teilung verwundet ist! Tragt mit Mir das helle Licht der Wahrheit des Evangeliums und ihr werdet euch in euren Berufungen verwirklicht fühlen.
Liebe Kinder, ihr wisst wie der Satan geschickt ist, euch von dem Guten abzubringen, das ihr tun wollt, aber wenn ihr Mir Gehör schenken werdet, werde Ich euch nicht das fehlen lassen, was ihr benötigt, damit eure Mission Erfüllung findet.
Ich segne mit Meiner mütterlichen Gegenwart auf besondere Weise jene, die gewollt haben, dass die Weihe an Unsere Zwei Herzen erneuert wird. Ich verspreche ihnen Meinen Schutz und Meine Hilfe in der Prüfung und in der Entscheidung. Kleine Kinder, lebt auch ihr mit Einsatz das was der Papst übermittelt und unterstützt (vertretet), mit all euren Kräften, all das was ihr in diesen Jahren von Mir gelernt habt.
Betet und lasst beten und setzt an die erste Stelle Jesus, die Eucharistische Liebe.
Bis bald. Auf Wiedersehen.
 


23.11.2004

Maria: Gelobt sei Jesus Christus!
Meine lieben Kinder, als eure Mutter wünsche ich mit meinem ganzen Herzen, euch dazu einzuladen, beharrlicht im Gebet zu sein. Wenn ihr weiter mit Vertrauen das Programm verfolgt, das ich dabei bin euch aufzuzeigen, kann nichts eure Arbeitsamkeit aufhalten! Freut euch im Herrn Jesus, und jede Prüfung wird eine Geste der Liebe gegenüber dem Willen des Vaters sein. Heute Abend richte ich mich an jeden von euch, damit ihr nicht mehr sagt, dass der Weg zum Himmel hart sein! Eignet euch das an, was euch mit so viel Schmerz von meinem lieben und Göttlichen Sohn Jesus erworben worden ist. Ich hier mit euch, denn der Herr kann euch ebensoviel gewähren, wie ihr von Ihm mit gehorsamen Respekt erbittet, aber lasst zu, dass Er euch zum Guten hin belehrt, damit die Gnade kein Hindernis findet in euren Seelen, die noch zu sehr voll sind von euch selbst. So werdet ihr sehen, wie sich die Freude Gottes mit Sanftheit streifen lassen wird und ihr ein weiteres Mal wieder aufleben werdet. Dies wünsche ich für euch, meine Kinder, das Paradies erwartet die demütigen Geister! Erneuert das Gebet in euren Familien, damit keiner von euch in die Hände des Feindes falle, der schnell bereit ist, euch meiner Liebe zu entreißen und euch vom rechten Weg abzubringen. Seid heiter auch im Schmerz. Ich werde für euch alle, die ihr mir gehorcht, Fürsprache einlegen, damit eure Herzen frei seien von jeder Form der Sklaverei. Akzeptiert niemals den Kompromiss, der eurer Spiritualität unwiderrufliche Schäden bringt! Ich segne euch und grüße euch mit dem Gruß eurer Lieben, die sich vom Himmel aus mit euren Gebeten vereinigen.
Bis bald. Auf Wiedersehen!


08.12.2004 (Hochfest Unbefleckte Empfängnis)

Maria: Gelobt sei Jesus Christus!
Liebe Kinder, fahrt fort in eurem Gebet, denn Ich bin neben euch! Heute lege ich in besonderer Weise Fürsprache für euch ein, damit ihr die Kraft habt, die Verführungen der Geister, die im Dienst des Bösen stehen, zu besiegen. Große und neue Gefahren kommen auf das Menschengeschlecht zu, und gerade deshalb möchte ich mich durch meine Botschaften an die Welt richten. Ich bin hier, um meine Priester zu schützen und alle meine Kinder, die sich der Liebe des Vaters zugewandt haben! Bittet Gott unaufhörlich um die Gabe eines unschuldigen Denkens und eines großmütigen Herzens, denn die Bosheit kann nicht mit der Gnade zusammenleben. Erlaubt dem Heiligen Geist, in euch Sein Wirken zu vollbringen! Kinder, verschließt euch nicht in eure Leiden, indem ihr auf tausend Dinge zurückgreift, die euch nicht gehören und die euch keinerlei Erleichterung bringen werden. Bereitet eure Herzen auf Weihnachten vor und reserviert meinem Göttlichen Sohn einen Platz in eurer Existenz hier unten auf Erden mit dem Ziel, nach Seinen Plänen zu leben. Darin werdet ihr die wahre Freude verspüren und den echten Frieden finden. Ich breite meinen Mantel aus, ich schenke euch mein Lächeln, ich öffne meine Hände, ich rufe euch mit der Stimme des Himmels: wählt für euch die Heiligkeit! Empfangt den Segen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Bis bald. Auf Wiedersehen!


23.12.2004

Maria: Gelobt und angebetet sei Jesus Christus!
Liebe Kinder, seid gesegnet im Herzen meines Göttlichen Sohnes! Heute wende ich mich so an euch, weil ihr immer noch nicht versteht, wie groß der Segen des Himmels ist. In der Tat machen viele unter euch, trotz der verstrichenen Zeit keine Fortschritte im Plan der Gnade, denn die Botschaften werden nicht aufmerksam gelesen und unmittelbar ins Leben umgesetzt. Kinder, in diesen letzten Zeiten, in denen Gott es mir erlaubt, zu euch zu sprechen, seht zu, dass eure persönliche Umkehr das Ziel eurer ganzen Existenz wird. Wenn ich euch noch immer ermahne, dann deshalb, weil ich befürchte, dass ihr ohne einen Weg des Glaubens zurückbleibt. Seid einfach wie die Kleinen, welche die Bosheit nicht kennen und Gott vorbehaltlos gehorchen. Ich wünsche, dass in euren Herzen die Sanftmut der Liebe geboren wird, die ihr wegen eurer Kälte noch nicht kennen gelernt habt. Ich bin bereit, euch dem Herrn anzunähern, und biete euch meine Vergebung an, wenn ihr euch für die Wahl entscheidet, eure Erfahrungen nicht mit der Sünde des Stolzes zu beflecken. Jeden Tag werde ich mich wie in der Heiligen Nacht hinneigen zu meinem Sohn, um Ihn zu euren Gunsten anzubeten. Ich lade euch ein, vor Ihm innezuhalten! In den Augenblicken, in denen euch die Lichter der Welt von der wahren Bedeutung von Weihnachten abbringen werden, denkt an das, was ich euch bereits mit meinen Botschaften gesagt habe. Meine Kinder, lasst in euren Herzen einen neuen Freundschaftspakt mit Jesus entstehen, und ihr werdet euch auch mit euren Geschwistern versöhnt fühlen. Ich nehme in meinem mütterlichen Herzen besonders die Gebete aller Kinder auf.
Bis bald. Auf Wiedersehen!